Menü

 

Unser Programmleporello September 2021 hier als PDF!

Unsere Veranstaltungen finden selbstverständlich unter sorgfältiger Einhaltung der Hygienevorschriften statt. Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Anmeldung über das jeweilige Formular oder per Mail: anmeldung@bellevuedimonaco.de

Lade Veranstaltungen

Flowing narratives on paper – drawing a collective

Samstag, 12. Juni um 12:00 - 18:00

Workshop im Rahmen von MK: Campus#2 „Wir Schwarzen müssen zusammenhalten – Eine Erwiderung“ von und mit Godwin Namanyabyoona und Dominik Wendland

Unter Corona-Bedingungen ist die Anmeldung wichtig.  Hygienekonzept.

In Kooperation mit Bellevue di Monaco

Wann? Samstag, 12. Juni 2021, 12-18h
Wo? Bellevue di Monaco – Ständige Vertretung Rechts der Isar, Rosenheimerstraße 5, gegenüber dem S-Bahn-Eingang
Sprache: Englisch und Deutsch
Für: junge Erwachsene zwischen 20 und 30 Jahren
Anmeldung bei: Donika +49176 45571 527 oder Julia julia-lena.maier@kammerspiele.de

Wie können wir unsere Geschichte erzählen? Wie können wir unsere Geschichten verbinden? In diesem Workshop geben uns zwei sehr unterschiedliche Künstler Einblicke in ihre Methoden künstlerischen Erzählens. Sie weisen uns Wege um unsere subjektiven Narrative zu teilen. Dominik Wendland zeigt die Potenziale des Comics als intermediale Brücke zwischen dem Bild und allen klassischen Formen der Erzählung auf. Godwin Namanyabyoona teilt seine Expertise im spontanen Umgang mit Farbe und malerischen Techniken. Die Teilnehmer*innen benötigen keinerlei Vorkenntnis! Intuitiver Einsatz von Farbe und Form werden zwanglos erprobt, Characterjams bringen abstrakte Figuren hervor, kollaboratives Zeichnen in der Gruppe und Übersetzungsübungen von Bild zu Text und umgekehrt machen deutlich, dass es immer einen Unterschied zwischen Intention und Ausdruck gibt. Der Austausch von Wort und Bild wird an diesem Nachmittag ungeahnte Möglichkeiten der Gemeinsamkeit sichtbar machen.

Godwin Namanyabyoona verließ Uganda im Jahr 2018 um dem Druck des Militärregimes zu entkommen. In Kampala City hatte er zuvor eine freie Künstlergruppe gegründet. Seit 2019 ist er Artist in Residence in der Färberei München. In seiner künstlerischen Arbeit setzt er sich unter anderem mit der Kolonialgeschichte Ugandas und ihrer gegenwärtigen Ausprägung auseinander. Komplementäre und widersprüchlichen Elemente in seinen Bildern machen diese Auseinandersetzung greifbar.

Dominik Wendland, ist Autor prämierter Comicerzählungen wie „Tüti“ (2017) und „EGOn“ (2019, beide Jaja Verlag), für die er 2018 mit dem Bayrischen Kunstförderpreises für Literatur ausgezeichnet wurde. Daneben ist er Workshopleiter (u.a. bei der Christoph Niemann-Ausstellung im Literaturhaus 2019) und unterrichtet seit Oktober 2020 an der Technischen Universität München den Kurs „Making Comics“.
dominikwendland.de

*Weiterhin gelten die AHA-Regeln – d.h. Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag FFP2 Maske tragen.
Ihr bekommt einen festen Sitzplatz, wir nehmen eure Adresse auf, für etwaige Kontaktnachverfolgung und ihr tragt die ganze Zeit eine FFP2 Maske. Wir halten 1,50m Abstand ein.


Flowing narratives on paper – drawing a collective

Workshop in the framework of MK: Campus#2 „Wir Schwarzen müssen zusammenhalten – Eine Erwiderung“ by Godwin Namanyabyoona und Dominik Wendland

In cooperation with Bellevue di Monaco

When? Saturday, 12 June 2021, 12am – 6pm
Where? Bellevue di Monaco – Ständige Vertretung Rechts der Isar, Rosenheimerstraße 5, in front of the entrance tot he subway station
Language: english and german
For: young adults (20-30 years old)
Subscribe at: julia-lena.maier@kammerspiele.de

How can we tell our story? How can we connect our stories? In this workshop, two very different artists give us insights into their methods of artistic storytelling. They show us ways to share our subjective narratives. Dominik Wendland shows the potentials of comics as an intermedial bridge between the image and all classical forms of narrative. Godwin Namanyabyoona shares his expertise in the spontaneous use of color and painterly techniques. Participants* do not need any prior knowledge! Intuitive use of color and form will be casually explored, character jams will produce abstract figures, collaborative group drawing and translation exercises from image to text and vice versa will make clear that there is always a difference between intention and expression. This afternoon’s exchange of words and images will reveal unimagined possibilities of commonality.

 

Godwin Namanyabyoona left Uganda in 2018 to escape the pressure of the military regime. He had previously founded a freelance artist group in Kampala City. Since 2019 he is artist in residence at the Färberei Munich. In his artistic work he deals, among other things, with the colonial history of Uganda and its current manifestation. Complementary and contradictory elements in his paintings make this confrontation tangible.

 

Dominik Wendland, is the author of award-winning comic narratives such as “Tüti” (2017) and “EGOn” (2019, both Jaja Verlag), for which he was awarded the Bavarian Art Promotion Prize for Literature in 2018. In addition, he is a workshop leader (including the Christoph Niemann exhibition at the Literaturhaus in 2019) and has been teaching the course “Making Comics” at the Technical University of Munich since October 2020.
dominikwendland.de

Details

Datum:
Samstag, 12. Juni
Zeit:
12:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Ständige Vertretung Rechts der Isar, Rosenheimerstraße 5
Rosenheimerstr. 5, München Deutschland

Veranstalter

Bellevue di Monaco Sozialgenossenschaft eG
Telefon:
089 – 550 5775-0
E-Mail:
info@bellevuedimonaco.de