Menü

 

✸ Hier das MAI/JUNI PROGRAMM zum Download
✸ Hier das JULI/AUGUST PROGRAMM zum Download
✸ Hier der aktuelle NEWSLETTER
✸ Hier können Sie den NEWSLETTER ABONNIEREN.
✸ Das Bellevue di Monaco auf SOCIAL MEDIA

Lade Veranstaltungen

Probleme des Antirassismus

Dienstag, 20. Juni 2023, 19:00

Buchvorstellung & Diskussion mit Ingo Elbe und Andreas Stahl

Nicht erst seit den Protesten der Black-Lives-Matter-Bewegung im Jahr 2020 hat die Debatte über Rassismus in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung eine zentrale Rolle eingenommen. Schon seit einigen Jahrzehnten widmen sich verschiedene Disziplinen ausgiebig der Rassismusanalyse. Einzug in den gesellschaftlichen Mainstream erhalten dabei besonders Positionen, die von akademischen Strömungen wie „Critical Whiteness“, dem Postkolonialismus oder Poststrukturalismus beeinflusst sind. Statt einer theoretischen Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Entstehungsbedingungen des Rassismus begegnet man in diesen Ansätzen häufig Angriffen auf Universalismus und Vernunft oder der Einebnung der Spezifik von Antisemitismus und Holocaust. Dagegen befinden sich sozialpsychologisch, ideologiekritisch und materialistisch argumentierende Analysen und Kritiken von Rassismus offenbar immer stärker in der Defensive.

Der vorgestellte Band „Probleme des Antirassismus. Postkoloniale Studien, Critical Whiteness und Intersektionalitätsforschung in der Kritik“ (Edition Tiamat2022) beleuchtet insbesondere die blinden Flecken und Verzerrungen des vorherrschenden Antirassismus und versucht gleichzeitig einige Leerstellen gegenwärtiger Rassismustheorie zu füllen.

Der Link zum Buch: https://edition-tiamat.de/probleme-des-antirassismus/

Dr. Ingo Elbe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Privatdozent am Institut für Philosophie der Universität Oldenburg, 2017/18 war er Gastprofessor an der JLU Gießen. Arbeitsschwerpunkte: Marx, Kritische Theorie, Politische Philosophie und Antisemitismustheorien. Buchpublikationen: Marx im Westen. Die neue Marx-Lektüre in der Bundesrepublik, 2. Aufl., Berlin 2010; Paradigmen anonymer Herrschaft. Politische Philosophie von Hobbes bis Arendt, Würzburg 2015; Gestalten der Gegenaufklärung. Untersuchungen zu Konservatismus, politischem Existentialismus und Postmoderne, 2. Aufl., Würzburg 2021. Zuletzt erschienen (u.a.): The Anguish of Freedom. IsSartre’s existentialism an appropriate foundation for a theoryof antisemitism? In: Antisemitism Studies/April 2020; The postmodern Querfront. Notes on Chantal Mouffe’s Theory ofthe Political. In: M. Clemens u.a. (Hg.): Die Wiederkehr des autoritären Charakters. Transatlantische Perspektiven, Wiesbaden 2022 sowie als Mitherausgeber: Probleme des Antirassismus. Postkoloniale Studien, Critical Whiteness und Intersektionalitätsforschung in der Kritik, Berlin 2022

Andreas Stahl studiert Philosophie an der Universität Oldenburg, ist seit einigen Jahren in der politischen Bildung tätig und Mitherausgeber der Sammelbände Konformistische Rebellen. Zur Aktualität des autoritären Charakters (2020), Probleme des Antirassismus. Postkoloniale Studien, Critical Whiteness und Intersektionalitätsforschung in der Kritik (2022) und Subjekt und Befreiung. Beiträge zur kritischen Theorie 1 (2022).

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Linken Bündnisses Gegen Antisemitismus (LBGA) und des Jungen Forums der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (JUFO)

Details

Datum:
Dienstag, 20. Juni 2023
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Bellevue di Monaco
Müllerstraße 2, 80469 München Google Karte anzeigen

Veranstalter

Bellevue di Monaco Sozialgenossenschaft eG
Telefon
089 – 550 5775-0
E-Mail
info@bellevuedimonaco.de